Langnau Jazz Nights: Samstag, 27. Juli

Konzertprogramm Samstag, 27. Juli 2024

Samstag, 27. Juli – 22:30 Uhr
Kupferschmiede

Artemis feat. Renee Rosnes, Ingrid Jensen, Nicole Glover, Noriko Ueda & Allison Miller
Renee Rosnes p, Ingrid Jensen tp, Nicole Glover sax, Noriko Ueda b, Allison Miller dr

Artemis ist eine beeindruckende Gruppe bestehend aus einigen der wichtigsten Vertreterinnen des modernen Jazz und wurde 2017 von der Pianistin und musikalischen Leiterin Renee Rosnes gegründet. Der Auftritt dieser multinationalen und generationenübergreifenden Band am renommierten Newport Jazz Festival brachte ihnen einen Vertrag beim Label Blue Note Records, welches im nächsten Jahr bereits ihr drittes Album veröffentlicht. Die Presse lobt sowohl das Können der einzelnen Musikerinnen und wie unverwechselbar jede einzelne Stimme ist, als auch ihren Sinn für das Kollektiv und die Verbundenheit. Artemis steht für kosmopolitischen, eleganten, rhythmusbetonten und modernen Sound sowie für Freude, Leidenschaft und Intensität - die Band ist schlicht einzigartig.

Samstag, 27. Juli – 17:00 Uhr
Reformierte Kirche

Mirjam Hässig / Django Bates
Mirjam Hässig voc, Django Bates p

Carte Blanche für eine aufstrebende Musikerin der hiesigen Jazzszene: Die Schweizer Sängerin Mirjam Hässig ist bekannt für ihre Vielseitigkeit, Originalität und das warme Timbre ihrer Stimme. Für dieses intime Konzert in der Kirche trifft sie auf den mehrfach ausgezeichneten britischen Komponisten und Pianisten Django Bates. Als Gründungsmitglied der Loose Tuben war er eine der führenden Persönlichkeiten der europäischen Jazz-Renaissance der 1980er Jahre.

 

« Und am Ende... »

Mirjam Hässig und Django Bates erforschen die Art und Weise, in der sich alle Menschen aus verschiedenster Perspektive mit Enden auseinandersetzen. Mit Eigenkompositionen, die speziell für diesen Anlass geschriebenen wurden, und einer überraschenden Auswahl von Songs anderer Musiker*innen setzen sie sich mit einem universellen Thema auseinander, das paradoxerweise kein Ende hat!

Samstag, 27. Juli – 21:00 Uhr
Kupferschmiede

Ethan Iverson Trio feat. Reuben Rogers & Kendrick Scott
Ethan Iverson p, Reuben Rogers b, Kendrick Scott dr

Der umtriebige Pianist war schon mehrmals in Langnau zu Gast, zuletzt als Sideman von Jazzlegenden wie Ron Carter und Billy Hart. Dieses Jahr kehrt er im klassischen Piano-Trio zurück. Obwohl er ein grosser Kenner und Verehrer der Jazzgeschichte ist, interpretiert er das scheinbar Traditionelle stets zeitgemäss und verleiht der Musik so seine ganz persönliche Note. Die Fülle an Einflüssen aus diversen Stilen und Epochen, die Iverson sowohl als Pianist und Komponist wie auch als Kritiker erforscht hat, blitzen auf seinem neusten Album oft auf überraschende und reizvolle Weise auf. An den Langnau Jazz Nights wird er in diesem Jahr aber nicht nur auf der Bühne zu erleben sein, sondern leitet auch einen Workshop.

Samstag, 27. Juli – 20:00 Uhr
Kupferschmiede

International Jazz Piano Competition der Hochschule Luzern - Musik

FREIER EINTRITT

Mit CHF 2'500 dotierter Wettbewerb für Klavierstudierende aus der ganzen Welt in Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern – Musik.